Totaltheater
Installationsgestaltung

Das Totaltheater ist ein Objekt, dass sich direkt mit seiner sozialen Umgebung verbindet und von den Bewohnern auf verschiedenen Ebenen genutzt werden kann. Als kinetisches Raumelement hat es zugleich den Charakter einer interaktiven Skulptur, und fordert durch seine Gestaltung zu einem spielerischen Umgang heraus. Der Außenraum mit seinen drehbaren 360 Grad Panorama bildet dabei nicht nur eine Kulisse, sondern steht auch in einem ständigen Austausch mit der ‚offenen‘ Bühne. Damit löst sich das Totaltheater von den teilweise verselbstständigten institutionellen und architektonischen Normen des klassischen Theater ab und öffnet sich für die Ebene des ‚zweckfreien‘ Spiels. ‚Totaltheater' entstand innerhalb der Kooperation mit dem Bezierksamt Marzahn-Hellersdorf, Berlin.

Winter 2016/17
Entwerfen Raumbezogener Systeme | Ausstellungsgestaltung
Prof. Gerhard Diel und Pablo Dornhege, Universität der Künste Berlin

Totaltheater
Installation Design

Totaltheater is a sculptural object, which connects with it’s social environment. The kinetic piece is composed of three rotating discs and is a reference to the architecture of a theater. Inspired by the design of an amphitheater, the slanting tiers are not just a resting spot, than also creating a space of performance and action. The 360-panoramic landscape can be used as the set design. ‚Totaltheater‘ was designed for a cooperation-project with the borough Marzahn-Hellersdorf, Berlin.

Winter 2016/17
Studio class Exhibition Design | Spatial-Applied-Systems
Prof. Gerhard Diel and Pablo Dornhege, University of Arts Berlin
© 06⁄2017 Manuel Ahnemüller