Maria de Buenos Aires

Das Stück Maria de Buenos Aires wurde Ende der 60er von Astor Piazzolla und Horacio Ferrer entworfen. Um ein zeitgerechtes Erscheinungsbild zu kreieren, fokussiert der Entwurf eine klare Formsprache. Diese äußerst sich durch den Einsatz damaliger Stilmittel, wie z.B. der Neon-Werbetafel. Indem Konturen diverser Gebäudefronten dargestellt werden, lassen sich die unterschiedlichsten Stadtbilder generieren. Das Szenen- und Kostümbild wird durch originalgetreue Requisiten sowie Kleidungsstile geprägt.

Sommer 2015
Bühnenbild - Hauptprojekt, Rebekka Dornhege und Nina Thielen
Universität der Künste Berlin


Maria de Buenos Aires

The piece Maira de Buenos Aires was created in the late 60's by Astor Piazzolla and Horacio Ferrer. To create and represent a origin appearence from that time, the stage design is focusing a clear design vocabulary, through the stylistic device of neon-billboards. Showing diverse contours of different buildings, the stage is capable of generating various townscapes. The production and costume design are being characterized by original props and style of clothing.

Summer 2015
Stage Design - Short-term project, Rebekka Dornhege und Nina Thielen
University of Arts Berlin
© 06⁄2017 Manuel Ahnemüller